Druckfehler ÖNORM H 6031

Die ÖNORM H 6031 legt im Abschnitt 4.1 Folgendes fest:

Leichtbauwände dürfen, auch im Fall einer allfälligen Verformung im Brandfall, die Funktion der Abschottung über die Feuerwiderstandsdauer nicht beeinträchtigen (z. B. Beschädigung/Verschiebung der Abschottung in Bezug zur Brandschutzklappe/Brandrauch-Steuerklappe aufgrund der Durchbiegung der Wand im Brandfall). Als Lösungsansatz darf die in 5.5 beschriebene Konstruktion auch für beidseitig beplankte Leichtwände angewendet werden.

Die Avisierung unter 4.1 (letzter Spiegelstrich) auf 5.5 ist ein Druckfehler. Es sollte hier auf 5.6 verwiesen werden. Es wurde bereits in der Sitzung am 2016-04-13 der AG 141.22 festgestellt, dass bei der nächsten Überarbeitung der ÖNORM H 6031 dieser Fehler ausgebessert werden soll.

zurück zur Startseite

Impressum | PRO-Brandschutz – Arbeitsgemeinschaft für Brandschutz und Entrauchung in raumlufttechnischen Anlagen